Pfarrei Johannes Bosco - Berliner Südwesten

Stiftung Katholisches Gemeindeleben in Zehlendorf

Stiftung Katholisches Gemeindeleben in Zehlendorf

Helfen Sie mit, das Gemeindeleben von Herz Jesu/St. Otto zu fördern und die Geistlichen zu entlasten!

Die Zuschüsse vom EBO werden immer geringer und die Gemeinden Herz Jesu / St. Otto sind darauf angewiesen, dass die Stiftung Kapital für die Stelle der Pfarrassistentin aufbaut: Weitere Informationen über das Pfarrbüro:
Tel: 801 70 40,  pfarrbuero@johannesboscoberlin.de
oder Prof. Diethard Bühler: diethard.buehler@thebuehlers.net

Zustiftung bitte auf folgendes Konto:
PAX Bank e. G., IBAN: DE 18 3706 0193 6005 6380 10

Die „gute Seele“ von Herz Jesu und St. Otto

Es gibt so Vieles, was ein Gemeindeleben ausmacht, dass es unfair wäre, einzelne Aspekte oder Personen hervorzuheben – und Anderes damit als scheinbar weniger wichtig darzustellen. Aber wie ein Körper aus vielen Organen besteht, die ihre Arbeit am richtigen Platz und im richtigen Rhythmus tun, so ist das auch in einer Gemeinde. Es braucht alle!

Im Körper übernehmen Herz und Hirn die Koordination, in einer Pfarrei sind es der Pfarrer und die Hauptamtlichen, bzw. die gewählten Vertreter in den Gremien, Gemeinderat, Pfarreirat und Kirchenvorstand.

In der Finanznot hatte das Erzbistum Berlin 2015 in den Pfarreien Stellen abgebaut – so auch bei uns. Uns war klar: Es braucht mehr Ehrenamtliche – die wiederrum Anregung, Koordination und Unterstützung benötigen. „Gemeindeassistenz“ als Taktgeber mit Blick für das Notwendige und für das Wesentliche. Anfänglich finanziert aus dem laufenden Haushalt, sollte diese Aufgabe die damals neu gegründete „Stiftung Katholisches Gemeindeleben in Zehlendorf“ übernehmen. Dafür reichen die Erträge angesichts der niedrigen Zinsen (bislang) nicht.

Die neue Realität heißt: Herz Jesu / St. Otto sind nun Teil der großen Pfarrei Johannes Bosco. Das macht die Stiftung, mit ihrem Fokus auf Herz Jesu/St. Otto, umso wichtiger.

Im Interesse eines funktionierenden Gemeindelebens in Herz Jesu und St. Otto müssen wir dafür sorgen, dass die Stiftung einen stetig größer werdenden Anteil der Kosten der Gemeindeassistenz-Stelle übernehmen kann.                                                  

Die Stiftung ist von der Satzung her ausgerichtet, wie es der Name sagt: Erhalt und Förderung eines katholischen Gemeindelebens in Zehlendorf. Die Pfarrassistenz – heute großartig ausgefüllt von Melanie Stern – ist dafür von großer Bedeutung.

Ob es mit der Zinspolitik besser wird für Anlagen, liegt nicht in unserer Hand. Sehr wohl aber liegt die Erweiterung des Stiftungsvermögens in unserer Hand.

Wenn Sie also einen Beitrag zur Erhaltung des katholischen Gemeindelebens in Zehlendorf leisten möchten, dann freuen wir uns auf Ihre „Zustiftung“ (bitte den Zweck nicht als „Spende“, sondern als „Zustiftung“ vermerken!).

Vielen Dank!
Ihr Diethard Bühler (Mitglied des Stiftungskuratoriums)